Tolle Bewertungen in Eichelmann und Falstaff für den ersten Jahrgang

“ Ein ganz und gar überzeugendes Debüt präsentiert uns Michael Acker mit den 2014 Weinen.“ – Eichelmann 2016.

„Auf die ersten Weine durfte man wirklich gespannt sein. Um mit der Türe ins Haus zu fallen: Unsere ohnehin hohen Erwartungen wurden noch übertroffen.“ – Falstaff Weinguide 2016.

Der erste Jahrgang vom eigenen Weingut ist natürlich für unsere ganze Familie Bremer und unseren Oenologen Michael Acker etwas ganz besonders. Wenn dieser erste Jahrgang, in den so viel Mühe, Liebe und Arbeit geflossen ist, von Weinführern noch so bewertet wird, ist die Freude riesig. Am höchsten bewertet wurde unser Zeller Schwarzer Herrgott mit 92 Punkten im Falstaff und 89 Punkten im Eichelmann. Mit der Gesamtbewertung in beiden Führern sind wir für den ersten Jahrgang, in dem wir noch keinen Rotwein einschicken konnten, sehr zufrieden – besonders jedoch mit unseren beiden anderen Lagenweinen dem Chardonnay | Königsweg und dem Heiland | Silvaner.

Die ersten zwei Sterne im Eichelmann und die Aufnahme in den Falstaff Weinguide sind nun ein weiterer Meilenstein in unserem ganz eigenen Märchen. „Wenn es so weitergeht, wird im Klein-Burgund im Zellertal ein Spitzenweingut heranwachsen, das bundesweit von sich reden macht,“ Falstaff Weinguide 2016, dann wäre das unser ganz persönliches Happy End.